Diezel Einstein 100

schon wieder n neuer Amp ?

Ich hatte den Mesa/Boogier Dual Rectifier noch nicht lange und hab dann den "dummen Fehler" gemacht, mehr aus Spaß und Langeweile in nen Laden zu gehen und n paar Amps anzuspielen, tja und dann stand da der Diezel Einstein herum... Ich hab den Amp angespielt und hab plötzlich gedacht, "woah, den musst du haben!" Naja ums kurz zu machen, ich hab den Recto verkauft und mir gleich nen Diezel Einstein angeschafft, was blieb mir auch anderes übrig wenn mir dieser Sound nicht mehr aus den Kopf ging...

Diezel Einstein 100 Head

Die nackten Fakten:

Leistung: 100 Watt aus 4 EL34
Kanäle: 2
Regler pro Kanal: Gain, Treble, Mid, Bass, Volume
Regler Global: Presence, Deep, Master1, Master2
Besonderheiten: zweiter Master, 3 Modi in Ch, 2 Loops: 1 Parallel und 1 Seriell

Diezel Einstein front / back

Sound:

Sound ist ja immer sehr schwer zu beschreiben, aber ich sag mal so: Ein Bassfundament mit dem man problemlos ein Abrissunternehmen aufmachen könnte, aber der Sound ist SEHR tight, also kein mulmen und kein wummern. Die Mitten setzen sich in jedem Bandsound absolut problemlos durch und die kräftigen Höhen neigen nicht zum kreischen. Die Zerre ist sehr schön dicht und komprimiert ehr "saftig", also gerade so viel um trotzdem einen schönen, dynamischen Sound zu erhalten. Den Charakter zu beschreiben ist nicht leicht, aber ich will´s mal an einem Vergleich festmachen: Der Dual Rectifier hat ja dieses geile "gggrrraaawww", der Diezel Einstein macht statt dessen ein fettes "rrroooaaarrr", absolut hammer.  Mit meiner Baritone und an der Laboga 312B-MH bekomme ich mit dem Diezel Einstein einen dicken Monstersound den man einfach nur als brutal bezeichnen kann. Die anderen beiden Diezels sind auch wirklich sehr geil, aber der Herbert ist mir schon wieder etwas zu modern und der VH4, mein bisheriger "Lieblingsdiezel", noch etwas zu oldshool und da bin ich mit dem "Eini" so ziemlich dazwischen und finde das Voicing nahezu perfekt.

Inhalt
Links
Impressum
Sitemap
valid html5
valid css3
created on linux mint