Earforce Booster 50

Vorgaben bei der Ampsuche:

Ich wollte einen puristischen Vollröhrenamp, da ich Amps mit zu vielen Reglern, Knöpfen, oder Midispielereien nicht so mag. Dazu mußte der Amp absolut qualitativ hochwertigst sein. Ausserdem sollte der Amp klingen das es mich aus den Socken haut. Ich wollte nach den ganzen Amps die ich bis jetz hatte wirklich richtig positiv überrascht werden.

Earforce Booster CaptainBob mit KT88

Earforce:

Da die Earforce-Amps komplett hangearbeitet sind, d.h. mit Lötleisten PTP verlötet und mit hochwertigsten Bauteilen ausgestattet, war eine minimale Anpassung auf meine Bedürfnisse sehr einfach zu bewerkstelligen, welche ich natürlich beim übrigens wirklich netten Erbauer der Amps, Henrich machen lassen habe, denn schließlich kennt er die Geräte auswendig.

die Speakon-Buchse an meinem Amp

hier sieht man wunderwar die Ruby KT88-STR

Der Amp trägt meinen Namen:

Der Cleanchannel war so geil das er ne eigene Klangregelung verdient hat. (den Cleansound muss man gehört haben, einfach wunder wunder schön und vorallem wirklich clean ! auch mit EMG´s !) Ein röhrengebufferter Einschleifweg für FX stand auch auf meinem Wunschzettel und zwar einer der zwischen Aus-Paralel-Seriell stufenlos regelbar ist. Dann hatte ich da noch ne Idee und zwar nen "FAT Mode", ein zweiter Leadsound. Außerdem trägt der Amp nun den Namen: "Booster 50 CaptainBob" Endstufenröhren Ruby 6L6GC sind gegangen und Ruby KT88-STR sind gekommen. Der Amp bekahm eine Speakonbuchse, weil ich die besser finde als Klinke.

Inhalt
Links
Impressum
Sitemap
valid html5
valid css3
created on linux mint